Botanik AG

Purpur-Weide
Purpur-Weide
Baumgruppe aus Silber-Weiden
Baumgruppe aus Silber-Weiden

Bruch-Weide an der Ems
Bruch-Weide an der Ems
Korb-Weide an der Hase
Korb-Weide an der Hase

Hohe-Weide; Fotos: Rakers, A.
Hohe-Weide; Fotos: Rakers, A.

Die Botanik AG entstand 2016 in Zusammenarbeit mit dem NLWKN, Meppen. Bei den Pflegemaßnahmen des NLWKN an der Hase sollten keine geschützten Weiden gefällt werden. Deren Bestände und Standorte waren jedoch nicht dokumentiert. Auch invasive, nichtheimische Pflanzen (Neophyten), welche seltene, einheimische Pflanzen verdrängen, sollten vom NLWKN entfernt werden. Daher wurde auch das Auftreten des drüsigen Springkraut, der Kanadischen Goldrute und der Traubenkirsche erfasst. Das Ergebnis dieser Kartierung ist einsehbar hier.

Um die Weiden-Gehölze sicher zu bestimmen, hat die Botanik-AG einen speziellen Bestimmungsschlüssel entwickelt. Diesen finden Sie Online hier.

2017 haben wir die Kartierung für die Hase vom Ort Andrup (Brücke Käseforth) bis zur Mündung in die Ems abgeschlossen. Seit 2018 befassen wir uns mit den Weiden entlang der Ems. Auf der bereits erfassten Strecke von Meppen bis Schwefingen zeigen sich schon Unterschiede zur Hase. So ist an der Ems die Purpur-Weide häufiger. Mit der Fuchsschwanz-Weide ist eine neue Art hinzugekommen, die an der Hase fehlt.

 

Wer die Pflanzen im Emsland kennen lernen möchte oder bereits kennt und dies nutzbringend anwenden möchte, ist bei uns herzlich Willkommen!